Crop-Faktor – oder – warum die Brennweitenverlängerung eigentlich nur Augenwischerei ist


Eigentlich eine geniale Sache, denkt sich der unbedarfte Anwender. Mit meiner APS-C-Kamera hab ich ja deutliche Vorteile gegenüber einer Vollformatkamera. Ein bezahlbares bis 200 mm Zoom wird zum 300er und das sogar noch günstiger. Und das Beste daran, die Bildqualität soll sogar noch besser sein. Warum nutzen dann die ganzen Sportfotografen nicht gleich diese geniale Technik, erspart sie doch deutliche Ausgaben für die hochpreisigen Teleobjektive. Aber auch im Portraitbereich ist das toll. Für 100.- Euro gibts das 50 mm/1,8, lichtstark und mit Crop-Faktor optimal für diesen Bereich.
Machen Sie sich doch, aber bitte nach dem Lesen dieses Artikels, einmal den Spaß und stellen Sie mehrere Fachverkäufer vor genau diese Frage. Sie werden über die Antworten erstaunt sein. Warum? Weil die Antwort leider nicht so einfach ist, wie sie gerne, auch als Verkaufsargument, dargestellt wird.
Die APS-C-Kamera ändert keineswegs die Brennweite auf den Faktor 1,5 oder 1,6 (Canon, Nikon). Durch den kleineren Sensor wird einfach nur der Ausschnitt des Bildes, das auf den Sensor fällt, auf ungefähr diesen Bereich verringert. Mit einer Vollformatkamera erreichen Sie also den selben Effekt, wenn Sie einfach hinterher den Ausschnitt auf diese Größe einschränken. Nungut, werden Sie jetzt einwerfen, im Endeffekt kann es mir doch egal sein, wenn ich damit Geld spare und diesen Effekt damit erreiche. Theoretisch durchaus richtig, faktisch aber tritt sich hier die Katze auf den Schwanz. Natürlich läßt sich ein 50mm Objektiv auch gut als Portraitobjektiv einsetzen, unabhängig vom Crop-Faktor, denn der spielt dabei überhaupt keine Rolle. Den Unterschied merken Sie aber sehr schnell, wenn Sie mit diesem Objektiv ein Nahportrait aufnehmen möchten, also das Gesicht nicht komplett, sondern noch näher ablichten möchten. Sie kennen sicher den Effekt vom Weitwinkel, wobei dieses Wissen früher deutlich verbreiterter war, da waren Objektive auch noch nicht in dieser fast schon inflationären Menge und Vielfalt vorhanden. Doch zurück zum physikalischen Problem. Wenn Sie mit einem Weitwinkel ein formatfüllendes Portrait machen, wird Ihnen Ihr Modell hinterher wahrscheinlich alles wünschen, aber sicher nichts Gutes. Denn Objektivnahe Punkte werden stark vergrößert dargestellt, was das für Nasen heißt, können Sie sich ja ausmalen. Das 50mm Objektiv ist hier an der Grenze, mit normalem Abstand ist es durchaus brauchbar, den Kopf formatfüllend stellt in der Regel kein Problem dar. Wenn sie näher rangehen, sieht die Sache anders aus. Da Sie ja bei APS-C schon einen Verlängerungsfaktor haben, der jedoch nicht wirklich eines 75mm oder 80mm Objektivs enstpricht, sondern eben einem 50er, bleibt die Physik gleich. Gehen sie näher ran, bekommt Ihr Modell lange Nasen.
Fazit: Sie erhalten mit einem 50mm Objektiv kein 75mm Objektiv durch den Crop-Faktor, sondern nur den Ausschnitt, den ein 75mm (oder eben 80mm) Objektiv auf einem Vollformatsensor abbilden würde. Die Physik bleibt erhalten.
Es ist so, als nähmen sie ein großes Foto, z.B. 13cm x 18cm und schneiden daraus ein 10cm x 15cm Foto aus und behaupten, das hätte Ihr Teleobjektiv so aufgenommen. Nichts anderes macht der Crop-Faktor.
Deshalb seien Sie auch vorsichtig beim Kauf von Objektiven, wenn Sie eine APS-C-Kamera haben. Inzwischen gibt es Objektive, die genau für diese Sensorgröße gebaut sind. Sollten Sie jemals auf Vollformat wechseln, können Sie diese Objektive schlichtweg nicht mehr verwenden. Sie passen nicht mehr.

Für alle, für die diese Erklärung zu theoretisch ist, gibts demnächst eine ausführlichere Erklärung mit Beispielbildern. Dann macht Ihnen kein Verkäufer mehr ein APS-C für ein Vollformat vor.

Advertisements

Über microstocklounge

Contributor for several microstock agencies.
Dieser Beitrag wurde unter Technik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s